Frauenfrühstück

am Samstag, 21. März 2020 um 9 Uhr (Einlass ab 8.30 Uhr) im großen Schrannensaal, Dinkelsbühl.

Thema: Meine Mutter und ich – Konflikte und Perspektiven

Viele Töchter denken dankbar an ihre Mutter. Sie erleben diese Beziehung als etwas Tragendes und Erfreuliches in ihrem Leben. Andere dagegen tragen die ungelösten Konflikte mit ihrer Mutter jahrelang wie einen schweren Rucksack mit sich herum. Aber ein geklärtes und versöhntes, reifes Verhältnis in einer Mutter-Tochter-Beziehung kann gelingen! Rund um Stichworte wie „Loslassen“, „Eigenverantwortung“ und „Akzeptanz“ zeigt der Vortrag auf, was dabei wichtig ist.  

Frau Cornelia Mack ist Diplom-Sozialpädagogin (Schwerpunkt Psychiatrie) und bekannte Referentin und Autorin. Sie ist verheiratet mit Prälat i.R. Ulrich Mack, die beiden haben 4 Kinder und 8 Enkelkinder.  

Kostenbeitrag für das Frühstück:
  8,- € bei Voranmeldung bis 18. März
10,- € an der Tageskasse

Voranmeldung unter 09851/2036 oder frauenfruehstueck-dinkelsbuehl@web.de oder Abgabe der Anmeldekarten im evangelischen Pfarramt, Dr.-Martin-Luther-Str. 15.

Das Frauenfrühstück wird gemeinsam organisiert und gestaltet von einem übergemeindlichen Team aus dem Frauenbund der ev. Kirchengemeinde, der Liebenzeller Gemeinschaft, der Freien evangelischen Gemeinde und der Katholischen Kirchengemeinde St. Georg.